Rezepte

Fischladen Bouillabaisse

Zutaten für 4 -6 Personen:

1 kleine Gemüsezwiebel (ca. 250 g)

3 Knoblauchzehen

1/2 Bund glatte Petersilie

750 gr Tomaten

200 gr Zucchini

200 gr Aubergine

200 gr rote Paprika

4 EL Olivenöl

1 l Fischfond, Salz, Pfeffer

3 Lorbeerblätter

1 Bund Lauchzwiebeln

1 guter Schluck Pernod

1 kg küchenfertige Fische (Kabeljaufilet, Seelachsfilet, Lachsfilet, Wolfsbarsch [Loup de Mer])

FISCHLADEN BOUILLABAISSE

Zubereitung  * Zwiebel schälen, in Spalten schneiden * Knoblauch schälen, durch eine Knoblauchpresse drücken * Petersilie waschen, Blätter von den Stielen zupfen * Tomaten putzen, waschen, in schmale Spalten schneiden * Zucchini, Aubergine und Paprika klein schneiden * Öl erhitzen * Knoblauch und Zwiebel darin zuerst andünsten * Tomaten,  Gemüse und Petersilie zufügen, weitere 5 Minuten andünsten * Mit Salz, Pfeffer und Lorbeer würzen * 1 Liter Fischfond und Pernod zufügen und ca. 20 Minuten köcheln lassen * Inzwischen Lauchzwiebeln putzen, waschen, in kleine Stücke schneiden * Fische waschen und in Portionsstücke teilen * Lauchzwiebeln und Fischstücke in die Tomatenbrühe geben und ca. 10 Minuten darin garziehen lassen * Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.

Fischladen Bouillabaisse

Fischladen Bouillabaisse

 

Rosa Lisbert`s Flammkuchen

Herstellung des Vorteigs:

300gr      Manitoba Mehl

75 gr        Sauerteig

200ml     Wasser

Alles vermengen und 24st im Kühlschrank gehen lassen.

Am nächsten Tag wird der Hauptteig hergestellt:

80gr       Öl

35gr       Salz vermengen

1100ml  lauwarmes Wasser

100gr    frische Hefe

15gr       Zucker verrühren

2500gr Gelbweizenmehl

100gr vom Vorteig in eine Schüssel geben und die restlichen Zutaten mit dem Mehl vermengen, sodass eine geschmeidige Masse entsteht. Den Vorteig „füttert“ man jedesmal, 24 St. vor Benutzung, mit 300gr Mehl und 200gr Wasser, sodass der Vorteig weiterhin lebt.

Den fertigen Teig rollt man mit Hilfe eines Nudelholzes oder im besten Fall mit einer Teigausrollmaschine aus. Den Teig bestreicht man mit einer Crème, und belegt diesen mit fein geschnittenem Schweinebauchspeck und in Weißwein, eingelegte Zwiebeln.

Rosa Lisbert`s Flammkuchen

Tipp: Den Ofen so heiß wie möglich stellen, im besten Fall einen Flammkuchenofen nehmen. Den Flammkuchen schieben. Sobald der Teig goldbraun wird, herausnehmen.

Guten Appetit! Oder kommt bei Rosa Lisbert vorbei und genießt den Flammkuchen bei uns.

Rosa Lisbert`s Flammkuchen

Rosa Lisbert´s Flammkuchen im  Ofen

Rosa Lisbert´s Flammkuchen im Ofen

Ab in den Ofen

Ab in den Ofen

 

Herbstliche Kürbissuppe

Für 6-8 Portionen

je 1/2 Hokkaido- und Butternutkürbis (für die anderen Hälften weiter unten schauen)

je 1/4 l Wasser und fettarme Milch (nach Bedarf etwas mehr)

Salz&Pfeffer

geriebene Muskatnuss

1 Zwiebel

etwas Olivenöl

1/4 l Weißwein (Weißburgunder, Silvaner, Riesling o.ä.)

eine Handvoll Kürbiskerne

Steirisches Kürbiskernöl

etwas Petersilie zur Dekoration

 

HERBSTLICHE KÜRBISSUPPE:

Zubereitung: Kürbisse in Stücke schneiden. Zwiebel fein hacken. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln glasig anschwitzen.

Kürbisstücke zugeben und anbraten, damit ein wenig Röstaromen entstehen. Mit Weißwein ablöschen und etwas einkochen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen.

Anschließend mit Milch und Wasser aufgießen und etwa eine halbe Stunde weich kochen.

Kürbis mit einem Pürierstab fein pürieren. Die Suppe soll nicht cremig dick, sondern sämig und flüssig werden.

Nach Bedarf noch etwas Milch und Wasser zugeben.

Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett knusprig rösten. Suppe nochmals abschmecken, auf tiefe Teller oder Schälchen verteilen, mit den Kürbiskernen, etwas Kürbiskernöl (am besten den Daumen auf den Ausgießer drücken und tröpfchenweise verteilen) daraufträufeln. Mit Petersilie dekorieren und servieren.

Guten Appetit! Dazu passt ein gut gekühlter Riesling!

 

Herbstsalat mit gebratenen Kürbisstreifen

Für 4-6 Portionen:

Gemischte Blattsalate (Radicchio, Romana, Feldsalat, Rucola, Rote-Beete-Blätter,… Hauptsache etwas fester und kräftig im Geschmack)

je 1/2 Butternut- und Hokkaidokürbis

1 Zwiebel

Salz&Pfeffer

Olivenöl&Balsamico bianco

2 TL mittelscharfer Senf

10 Kirschtomaten

HERBSTSALAT MIT KÜRBIS

Zubereitung: Die Salate putzen, waschen und nach Bedarf zerkleinern. Die Kürbisse in dünne Spalten schneiden.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Kürbisspalten kräftig anbraten. Großzügig mit Salz und Pfeffer würzen. Beiseite stellen.

Für die Vinaigrette die Zwiebel fein hacken, 3-4 EL Olivenöl und etwa doppelt so viel Balsamico mit Senf, Salz, Pfeffer und den Zwiebeln kräftig verrühren.

Die Tomaten halbieren und in die Vinaigrette geben. Etwas ziehen lassen.

Den Salat mit den Tomaten und der Vinaigrette vermischen und gut durchrühren.

Anschließend den Salat auf Teller verteilen, mit den Kürbisspalten belegen und knuspriges Baguette dazu reichen.

Guten Appetit! Dazu empfehlen wir einen aromatischen Weißburgunder!